Butternuss (Juglans cinerea) – Kniesalbe

Nachdem im vorigen Jahr unser Bericht über die Butternuss so viel Resonanz hervorgerufen hat, veröffentlichen wir heute auch nochmal online das Rezept für die Kniesalbe – für alle, die das voriges Jahr verpasst haben.

Liebe Mitglieder der Freunde naturgemäßer Lebensweise,

Ich möchte euch heute eine spezielle Creme für die Knie vorstellen.

Da ich als Tochter von Ignaz Schlifni sehr viele Geheimrezepte mitbekommen habe, gebe ich euch heute ein Rezept weiter.

Durch eine Freundschaft von Frau Heidinger, die viele Jahre als Landesleiterin im FNL in der Steiermark tätig war, bekam mein Vater das Rezept einer wundervollen Creme für die Kniebeschwerden.

Dies ist die Butternusscreme, welche man folgend zubereitet:

Gesammelt wird sie Ende September bis Anfang Oktober, wenn sie von den Bäumen fällt. Man schält die Nuss gründlich ab, zerkleinert die Schale, die noch grün sein soll und köchelt sie ganz leicht mit Schweine(…)fett, bis von der Schale nur mehr kleine Teilchen vorhanden sind. Dann abfiltrieren und in Döschen abfüllen. Eine Handvoll Schalen und 1/2kg Schweine(…)fett reicht dazu aus.

Die schmerzenden Knie damit täglich einmassieren.

 

Wünsche Euch viel Erfolg damit,

Eure Irmgard

 

zurück