Neue Liebe vom Kochtopf ins Glas

 

Glücklich und zufrieden genieße ich den herrlichen Saft, hergestellt aus der Fülle frühsommerlicher Schätze unserer Gärten! Er ist mehr als nur gesund und wohlschmeckend. Darin befinden sich soviel gemeinsame Aufmerksamkeit, so viel Miteinander. „Liebe vom Kochtopf ins Glas“ Wie kommt das?
Heuer verschenkt sich die Natur in Fülle. Hier im Wald, im Garten, im aktiven Erleben kann ich in unendlicher Freude in dieser Fülle alle meine Akkus jederzeit wieder voll aufladen. Mit Vertrauen, Zuversicht, Freude, mit allen Sinnen!
Der Klarapfelbaum meines Nachbarn ist voller köstlichlicher Früchte. Er schenkt sie mir.
Eine Freundin hat wunderbare Zitronenmelisse in Fülle – sie schenkt sie mir.
Eine liebe Freundin hat viele kleine Flascherln, sie wäscht sie und schenkt sie mir.
Mein Garten hat so viele Brombeeren und Malven und es sind mehr, als ich alleine essen kann. Gemeinsam wird daraus ein Ganzes! Die Sonne gibt mir den Strom.

Also vereinen sich alleine in diesem Saft viel Achtsamkeit, Miteinander, Freundschaft und gegenseitige Wertschätzung! Wir denken an uns und das verbindet! Erfrischend, belebend, gut!
Das Geschenk an uns alle: Meinen Saft, den ich mit viel Dankbarkeit in Ruhe gemacht habe, teilen wir und das ist etwas, das niemand von uns irgendwo kaufen kann.
Wir schauen aufeinander – jeder im Kleinen und gemeinsam wird es über unsere Sinne fein spürbar, dass es gut und wunderbar ist Freunde zu haben und Freundschaft zu pflegen!
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sommer mit vielen köstlichen Impulsen und Miteinander,

herzlich Maria

FNL-Landesleiterin für den Bereich Unterkärnten

(www.schulefürlebensmentoren.at)

 

zurück