Schöllkraut-Thujensalbe gegen Warzen

Sie sind unangenehm und hartnäckig – Warzen. Besonders Kinder können sie leicht bekommen. Dabei gibt es ein einfach herzustellendes Hausmittel, mit dem man die Warzen in die Flucht schlagen kann, ganz ohne aggressive oder schmerzauslösende Bestandteile. Unsere FNL-Botschafterin Margit Schlintl hat uns dieses Rezept zur Verfügung gestellt.

 

Man nehme:

  • 1/2l Olivenöl
  • 2 Handvoll Thujenspitzen
  • 2 Handvoll Schöllkraut mit Blüte und Wurzeln
  • Bienenwachs

So geht’s:

Das Schöllkraut und die Thujenspitzen im Öl (im Wasserbad) 2-3 Tage lang warm ausziehen lassen und danach das Öl abseihen. Anschließend so viel Bienenwachs einrühren, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Fertig ist die Salbe.

Bei Vollmond anfangen mit dem schmieren und danach so lange der Mond abnimmt, die Warzen behandeln.

 

Zusätzlich dazu kann man auch noch ein Fußbad machen. Man kocht einige Thujennadeln (da braucht man nicht so viele) und 2-3 Fichtenwipferl aus und gibt das Ganze dann in das Wasser für das Fuß- bzw  Handbad.

Vielen Dank an Margit Schlintl für dieses wertvolle und erprobte Hausmittel!

 

 

 

 

zurück