Weihnachten selbstgemacht – Teil 1 – Badekugeln

Weihnachten rückt immer näher und wir wollen euch in dieser Mini-Serie die besten Selbstmach-Geschenkideen präsentieren. Heute starten wir mit selbstgemachten Badekugeln nach einem Rezept von Eva Tragner vom  FNL-Kräutergarten im Murtal, die uns mit ihrer Nichte Nina zeigt, wie man dieses süße Weihnachtsgeschenk selber herstellen kann.  Viele weitere Infos und Videos von Eva gibt es hier: www.eva-sonnengarten.at

 

Und hier kommt das Rezept nochmal in zusammengefasster Form

 

Du brauchst:

100g Natron

50g Maizena

50g Kakaobutter oder Kokosöl

50g Zitronensäure

Ätherisches Öl

eventuell Blüten wie zB Rosen oder Lavendel/Kräuter/Gewürze

Zu erst werden die trockenen Zutaten vermischt und das Fett im Wasserbad geschmolzen. Im nächsten Schritt die Zutaten zusammenfügen und mit dem Öl beduften. In die Silikonförmchen ein paar Blüten streuen und die Mischung draufgeben und kühlen lassen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Man kann die Blüten auch gleich zur Mischung geben und mit den Händen Kugeln formen oder auch mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe den Farbton verändern. Bis zum Verschenken trocken lagern und voilá. 🙂 Danke liebe Eva für dein tolles Video und Rezept!

Hier noch ein kleiner Kräutertipp aus unserem Gesundheitsboten zum Anpassen eurer Badekugeln:

Lavendel: wirkt beruhigend

Kümmel: erfrischt den Organismus nach einem arbeitsreichen Tag

Malve: beruhigt den gesamten Organismus

Kamille: unterstützt das Entgiften, stimuliert die Haut

Baldrian: „entschlackt“ die Nerven

Rose: verwöhnt alle Sinne

 

 

zurück