UNTERSTÜTZUNG FÜR DAS UNIVERSUM

Liebe FNLer*innen!

Unsere wunderbare Kräuterbotschafterin aus Thaining in Bayern – Frau SABINE REITINGER – hat ein paar wundervolle Ideen zusammengestellt, mit diesen wir dem Universum auch einmal etwas zurückgeben können, lichtvoll durch die Wintersonnwende kommen und die Lostage mit liebevoller Energie füllen können!

 

HIER IHRE TIPPS:
Die geistige Welt hat uns immer unterstützt und tut es auch weiterhin. Vielleicht ist es jetzt aber auch einmal an der Zeit etwas zurückzugeben und sie zu unterstützen! Wir alle stehen vor einem Scheideweg und es liegt mit an uns, welchen Weg wir einschlagen wollen. Jeder ist dazu aufgerufen, mitzumachen und dabei zu sein!

21.12.2020 . WINTERSONNWENDE
Traditionell ist dies der Tag, an dem das Licht wiedergeboren wird – also Christus geboren ist. Heuer gibt es zusätzlich eine ganz besondere astrologische Konstellation an diesem Tag und was genau sie uns bringen wird, werden wir erst sehen – aber wir können alle unseren Teil dazu beitragen und eine gute Basis für eine neue Zukunft schaffen!

Für alle schamanischen Tätigkeiten heißt das:
Wenn möglich, trommle jeden Tag möglichst abends, wenn es dunkel ist. Trommle mindestens 5 Minuten, besser eine halbe Stunde oder mehr.

Für alle Kräuterfreunde heißt das:
Schaffe dir jeden Tag ein Ritual, das du bis zum 21.12 gut machen kannst wie beispielsweise
– brühe dir bewusst eine Tasse guten Kräutertee zünde eine Kerze dazu an
– räuchere
– singe oder spiele ein Instrument
– meditiere
– bereite dein Essen ganz bewusst zu und esse es bewusst – sei dankbar dafür
– bete
– zünde eine Kerze an
– sage einfach DANKE

Und für uns alle gilt:
Egal was ihr macht, sendet eine liebevolle, lichtvolle Stimmung ins Universum!

Sei dir bewusst, dass jetzt alles was du machst, zählt! Wenn du also nicht täglich ein Ritual machen kannst, dann mache es, wann es dir möglich ist!

Aus dem Buch: „Alte Heilgebete“ von Monika Herz hab ich dieses Gebet gefunden, um Gewitter abzubeten – vielleicht musst du ja sogar etwas schmunzeln bei dem Text…ich finde es gerade sehr passend 🙂

IM NAMEN GOTTES

Liebe heilige Korona,
lass Blitz, Hagel und Unwetter ziehen, 
vielleicht ins Gletschergebirge hin.
Bewahre und erhalte uns glücklich und frei
und lass unsere Ernte gedeihen.
Im Namen Gottes,
des Vater, des Sohnes und des heiligen Geisters.

AMEN

Und hier noch einige LOSTAGE für den Dezember:

04.12. Barbarazweige schneiden – schneide ein paar Obstbaumzweige und schaue, wie viele Blüten an heilig Abend blühen. Dementsprechend fällt die Ernte im nächsten Jahr aus.
05.12. Krampus – Haselruten schneiden – mit ihnen kommt wieder Lebenskraft in alles, was damit berührt wird.
06.12. Hl. Nikolaus – Äpfel und Nüsse werden verschenkt, denn sie bringen Gesundheit in der kalten Jahreszeit
13.12. Hl. Lucia – sie bringt Licht in dunkle Räume – Luciazweizen ansähen. Gib ein paar keimfähige Weizenkörner in eine Schale und bringe sie zum Keimen – so hoch wie der Weizen an heilig Abend ist, so hoch wird die Ernte im nächsten Jahr sein.
21.12. Wintersonnwende und Thomasnacht – Mistelzweig über der Haustür aufhängen

Mehr über die Lostage findest du im Buch von Astrid Süßmuth und Conny Blogger „Kräuter Brauchtum übers Jahr“

In diesem Sinne wünsche ich allen eine besinnliche Adventszeit!

Alles Liebe
Sabine
www.sabine-reitinger.de

FNL TIPP:
Auch wir im FNL nehmen die Lostage zum Anlass, die traditionellen Gebräuche in der Adventzeit zu leben und werden Berichte davon am jeweiligen Tag auf unserer Facebookseite veröffentlichen!

BUCH- & GESCHENKSTIPP

Ins Innerste

Gedichte . Wolfgang Ruppnig

 

Wie über etwas schreiben
Was unbeschreiblich ist –
Wie etwas sagen
Wo es keine Worte gibt –
Wie sich fallen lassen
Wo kein Boden ist –
Uferlos –
Losgelöst –
Nichts und doch Alles

 

Liebe FNL Mitglieder*innen!

Seit nunmehr einigen Jahren schreibe ich mit großer Freude „Kräuter-Gedichte“ für Euch – mögen diese Euch gefallen.  Als Clown bin ich schon lange tätig, obwohl ich im Grunde ein ernster Mensch bin und das ist kein Widerspruch, zumal Lachen und Weinen aus einer Quelle kommen.

Und meine grundernste Seite habe ich immer wieder mal in Gedichtform zu Papier gebracht – doch nicht an Veröffentlichung gedacht.

Bis ich im Frühsommer dieses Jahres meinen lieben FNL-Kolleginnen, Katrin, Kerstin und Katja, meine ganz persönlichen Gedichte, mal nur so zu lesen gab.

Sie meinten, dass es ganz toll wäre, wenn ich diese in die Öffentlichkeit bringen würde. Und so entstand hier, speziell durch Katrins mitwirken, ein Buch mit diesen ganz persönlichen Gedichten von mir, meiner anderen inneren Seite mit dem Titel: „Ins Innerste“.

Wer also von Euch gerne in meine ganz persönlichen Gedanken eintauchen möchte, kann mein Buch gerne im FNL unter +43 (0) 4212 33461 oder per Mail an zentrale@fnl.at sowie direkt im Freya Verlag bestellen!

 

Jessas, das ist ja fast schon Werbung, doch kein Schund –

und so tu ich´s gerne kund.

Euer Wolfgang

Gedanken zum Glück

Das wäre schön: es klopft an der Haustür, es kommt Überraschungsbesuch. Wir öffnen, und draußen steht das Glück und lacht uns strahlend an…

Weiterlesen

Gesundheit konventionell oder alternativ – was zum Nachdenken

Unser FNL-Referent Bruno Weihsbrodt bloggt heute für uns was zum Nachdenken. Wir freuen uns, eine Plattform bieten zu können, wo über verschiedenste Themen Gedanken ausgetauscht werden können. Danke für diesen wertvollen Beitrag!

Weiterlesen

Waldbaden – was wir brauchen, um uns w i r k l i c h zu entspannen

Zwischen Smartphone und Laptop, zwischen E-Mail und Whatsapp, zwischen stressigem Beruf und nicht enden wollendem Haushalt gehen wir selbst oft verloren. Was es braucht, um sich wirklich zu entspannen und wieder zu spüren….

Weiterlesen

Das Bodensee-Vergissmeinnicht

Ein toller Gastbeitrag unserer Kräuterbotschafterin und Bezirksleiterin Bregenz Marlies Schneider zum momentan so so schön blühenden Vergissmeinnicht und warum diese kostbare Pflanze auf die rote Liste der gefährdeten Pflanzen gerutscht ist und wie man versucht hat, dieser seltenen Pflanze zu helfen.

Weiterlesen

SCHULE EINMAL ANDERS

Wie wunderbar es ist, wenn Kindern die Möglichkeit geboten wird, sich auf die Pflanzenwelt einzulassen, möchten wir euch heute zeigen. Unsere Kräuterexpertin Carmen Obexer betreut in Südtirol einen wunderbaren FNL-Kräutergarten und hat ihn für eine Schulklasse geöffnet…

Weiterlesen

Spinnennetze zeigen die Luftverschmutzung an

Ganz ohne technische Geräte kann man an Spinnennetzen erkennen, wie hoch die Verschmutzung in der Luft ist. Ein hochinteressanter Beitrag, den wir der Forschungsarbeit von Fritz Vollrath, Zoologe, verdanken.

Weiterlesen